„Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.“ [Marie von Ebner-Eschenbach]

 

Das Zitat trifft es ganz gut auf den Punkt. Eigentlich könnte mein heutiger Blog Post damit schon beendet sein. Ist er aber natürlich nicht. Ich möchte euch heute gerne von meiner letzten Fortbildung berichten. Es war nämlich eine, die sich richtig gelohnt hat! Nun bin ich ja seit 2012 als Make-Up & Hair Artist tätig, aber ich sehe es eben wie Marie von Ebner-Eschenbach. Man kann sich immer weiter entwickeln und besser werden.

Vor einigen Wochen war ich also für zwei Tage bei der – Achtung! Lobhudelei – wunderbaren und fantastischen Julia Fratichelli. Wer sie nicht kennt hat definitiv was verpasst! Ich verfolge sie schon sehr lange auf Facebook und wollte auch schon seit Monaten zum Coaching zu ihr. Die Mastercourse Termine haben leider nicht gepasst bei mir und so meldete ich mich für die Kurse

  • Locken und Wellen
  • Dutts und Chignons

 

an. Den Kurs zum Thema“Flechten“ habe ich erstmal nicht gebucht. Ich muss gestehen aus Kostengründen. Denn die Kurse bei Julia sind definitiv nicht günstig. Trotzdem würde ich sagen sie sind jeden Cent wert!

Julia nimmt für ihre Kurse maximal vier Personen. Das ist schonmal super, denn so kann sie auf jeden Teilnehmer gut eingehen. Zu Beginn gegen 9 Uhr haben wir uns der Reihe nach vorgestellt und erzählt wie die eigenen Kenntnisse und das Können ist. Dann hat Julia uns an einem Übungskopf die Techniken demonstriert. Dazu gab sie unglaublich viele hilfreiche Tipps zu wichtigen Tools (Lockenstab oder Glätteisen), Produkte (Haarspray & Co.) und auch sehr sehr viele Infos zum Drumherum (also zur Selbstständigkeit, Planung, etc.).

Nach einer Mittagspause (das Essen ist im Preis inklusive) warteten schon die Modelle in Julias Salon auf uns. Für jede von uns war ein eigenes Übungsmodell da und auch Julia hatte ein Vorführmodell. So zeigte sie uns jeweils nochmal Techniken und Frisuren und dann ging es schon direkt an die Praxis. Nun konnte jede von uns die gezeigten Techniken umsetzen und üben. Julia hatte für uns alle ein offenes Ohr und wurde nicht müde uns immer wieder kleinere Tricks und Kniffe zu zeigen oder zu korrigieren. Gegen 17 Uhr war der Kurs zu Ende und wir hätten wohl alle noch ewig weiter üben können (und Julia beim Frisieren zuzuschauen macht übrigens auch unheimlich viel Spaß!)

Hairstyling Kurs bei Julia F. - Christine Raab.01

Hairstyling Kurs bei Julia F. - Christine Raab.02

Hairstyling Kurs bei Julia F. - Christine Raab.03

Hairstyling Kurs bei Julia F. - Christine Raab.04

Ich war ganz schön euphorisch und habe mir dann ja auch direkt einige Übungsmodelle gesucht um nun immer fleißig weiter zu üben und mich zu verbessern. Es waren zwei sehr interessante, lehrreiche und hilfreiche Tage. Julia ist super nett und ein toller Mensch und jede Braut kann sich glücklich schätzen von ihr gestyled zu werden (Bräute im Raum Gießen -ihr solltet euren Termin dort sichern!).

Und meine Bräute können sich natürlich auch glücklich schätzen, denn mein Ziel ist es ja immer besser zu werden. Deshalb schließe ich mit dem Zitat von oben. Man muss immer weiter üben und kann sich immer weiter verbessern! Mein Plan ist es in diesem Jahr nochmal für ein Einzelcoaching zu kommen, darauf freue ich mich schon.

Frisuren von mir könnt ihr übrigens gezielt in meinem Portfolio sehen. Dort gibt es eine eigene Kategorie dafür.

 

Geht ihr regelmäßig zu Fortbildungen?

Alles Liebe,
Christine